Hotline (kostenfrei)

Meistergründungsprämie
Zuschuss für Existenzgründer im Handwerk

Eigene Geschäftsideen verwirklichen, unternehmerische Entscheidungen treffen. Mit der Meistergründungsprämie wird Handwerksmeistern der Start in die Selbständigkeit erleichtert.

Wer wird gefördert?

  • Handwerksmeister in Sachsen-Anhalt, die sich in ihrem Handwerk selbständig machen

Was wird gefördert?

Ausgaben für Investitionen und Betriebsmittel zur erstmaligen Gründung einer nachhaltigen Existenz

  • Betriebsneugründungen
  • Übernahme von Betrieben

Ihre Vorteile

  • Zuschuss  in Höhe von 10 000 Euro

Was Sie beachten sollten

  • Antragseinreichung über die jeweils zuständige Handwerkskammer
  • Sicherung der Gesamtfinanzierung ist nachzuweisen
  • Aufnahme der wirtschaftlichen Tätigkeit innerhalb von 12 Monaten nach Bewilligung
  • Innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren darf keine Geschäftsaufgabe oder Verlagerung der Produktion an einen Standort außerhalb von Sachsen-Anhalt erfolgen

Interessierte Gründer können sich auch an folgende zentrale Ansprechpartner der Handwerkskammern wenden.

Handwerkskammer Magdeburg
Frau Strümpel
Telefon:  +49 (0)391 6268 243
E-Mail:  cstruempel@hwk-magdeburg.de
Internet: www.hwk-magdeburg.de/meistergruendungspraemie

Handwerkskammer Halle
Frau Stelzer
Telefon: +49 (0)345 2999 221
E-Mail: astelzer@hwkhalle.de
Internet: https://www.hwkhalle.de/meisterpraemie

Anträge sind formgebunden an die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Domplatz 12, 39104 Magdeburg, zu richten.

Sie haben Fragen? Wir beantworten Ihre Fragen gern über kostenfreie Hotline 0800 56 007 57 oder per E-Mail an beratung@ib-lsa.de.

ÜBERSICHT

Wer wird gefördert?

  • Handwerksmeister in Sachsen-Anhalt, die sich in ihrem Handwerk selbständig machen

Was wird gefördert?

Ausgaben für Investitionen und Betriebsmittel zur erstmaligen Gründung einer nachhaltigen Existenz

  • Betriebsneugründungen
  • Übernahme von Betrieben

Ihre Vorteile

  • Zuschuss  in Höhe von 10 000 Euro

Was Sie beachten sollten

  • Antragseinreichung über die jeweils zuständige Handwerkskammer
  • Sicherung der Gesamtfinanzierung ist nachzuweisen
  • Aufnahme der wirtschaftlichen Tätigkeit innerhalb von 12 Monaten nach Bewilligung
  • Innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren darf keine Geschäftsaufgabe oder Verlagerung der Produktion an einen Standort außerhalb von Sachsen-Anhalt erfolgen
SO FUNKTIONIERT’S

Interessierte Gründer können sich auch an folgende zentrale Ansprechpartner der Handwerkskammern wenden.

Handwerkskammer Magdeburg
Frau Strümpel
Telefon:  +49 (0)391 6268 243
E-Mail:  cstruempel@hwk-magdeburg.de
Internet: www.hwk-magdeburg.de/meistergruendungspraemie

Handwerkskammer Halle
Frau Stelzer
Telefon: +49 (0)345 2999 221
E-Mail: astelzer@hwkhalle.de
Internet: https://www.hwkhalle.de/meisterpraemie

Anträge sind formgebunden an die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Domplatz 12, 39104 Magdeburg, zu richten.

Sie haben Fragen? Wir beantworten Ihre Fragen gern über kostenfreie Hotline 0800 56 007 57 oder per E-Mail an beratung@ib-lsa.de.

Ihre Ansprechparnter

Kostenfreie Hotline 0800 56 007 57

GEFÖRDERT DURCH

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kunden nutzen auch

IB-Nachfolgedarlehen für Gründer

Erfolgreiche Unternehmen fortführen, Nachfolge regeln, Beteiligungen eingehen. Das IB-Nachfolgedarlehen dient der Finanzierung von Nachfolgelösungen in Unternehmen.

IB-Gründungsdarlehen

Geschäftsideen verwirklichen, unternehmerische Entscheidungen treffen, erfolgreich in die Selbständigkeit starten. Die Investitionsbank unterstützt mit dem Gründungsdarlehen Erfolg versprechende Gründungsvorhaben.

CLEVER KOMBINIERT

Finanzierungslücke? Kombinieren Sie das IB-Mittelstandsdarlehen mit einem unserer zahlreichen Zuschuss- oder Darlehensprogramme. Wir beraten Sie gern. Über unsere Service-Hotline 0800 007 57 oder im persönlichen Gespräch an einem unserer Regionalsprechtage.