Hotline (kostenfrei)

GRW Infrastrukturförderung
Regionalbudget (Ziffer 4.5 Koordinierungsrahmen)

Wer wird gefördert?

  • Landkreise, kreisfreie Städte oder regionale Planungsgemeinschaften

Was wird gefördert?

  • Die Regionen gem. § 21, Abs.1 des Landesentwicklungsgesetzes Sachsen-Anhalt können mit einem Regionalbudget Vorhaben durchführen zur 
    • Verbesserung der regionalen Kooperation,
    • Mobilisierung und Stärkung regionaler Wachstumspotentiale,
    • Verstärkung von Maßnahmen des Regionalmarketings oder
    • Verbesserung der Fachkräfteversorgung
       

Ihre Vorteile

  • Regionen, die über ein funktionierendes Regionalmanagement und/oder ein tragfähiges integriertes regionales Entwicklungskonzept verfügen, können mit einem Regionalbudget in Höhe von jährlich bis zu 300.000 Euro über einen Zeitraum von maximal drei Jahren, mit bis zu 80 % der Kosten gefördert werden

Was Sie beachten sollten

  • Die Region kann grundsätzlich nur mit einem Regionalbudget unterstützt werden
  • Es werden nur Regionalbudgets mit wirtschaftlichem Bezug genehmigt, die kreisübergreifende (regionale) Themen zum Inhalt haben 
  • Zur Antragstellung ist eine regionalwirtschaftliche Analyse gem. Anlage (zu Nr. 3.5) Ziffer 11 der Landesregelung vom 11.02.2017 einzureichen 
  • Dem Antrag ist eine Maßnahmenliste und Produktliste beizufügen, die innerhalb der dreijährigen Laufzeit umgesetzt werden soll
  • Mit dem Regionalbudget darf keine direkte Förderung einzelner gewerblicher Unternehmen erfolgen 
  • Personalkosten des Antragstellers sind nicht förderfähig 
  • Anträge sind formgebunden bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Domplatz 12, 39104 Magdeburg einzureichen
  • Beachten Sie bitte auch die Richtlinie 
     
ÜBERSICHT

Wer wird gefördert?

  • Landkreise, kreisfreie Städte oder regionale Planungsgemeinschaften

Was wird gefördert?

  • Die Regionen gem. § 21, Abs.1 des Landesentwicklungsgesetzes Sachsen-Anhalt können mit einem Regionalbudget Vorhaben durchführen zur 
    • Verbesserung der regionalen Kooperation,
    • Mobilisierung und Stärkung regionaler Wachstumspotentiale,
    • Verstärkung von Maßnahmen des Regionalmarketings oder
    • Verbesserung der Fachkräfteversorgung
       

Ihre Vorteile

  • Regionen, die über ein funktionierendes Regionalmanagement und/oder ein tragfähiges integriertes regionales Entwicklungskonzept verfügen, können mit einem Regionalbudget in Höhe von jährlich bis zu 300.000 Euro über einen Zeitraum von maximal drei Jahren, mit bis zu 80 % der Kosten gefördert werden

Was Sie beachten sollten

  • Die Region kann grundsätzlich nur mit einem Regionalbudget unterstützt werden
  • Es werden nur Regionalbudgets mit wirtschaftlichem Bezug genehmigt, die kreisübergreifende (regionale) Themen zum Inhalt haben 
  • Zur Antragstellung ist eine regionalwirtschaftliche Analyse gem. Anlage (zu Nr. 3.5) Ziffer 11 der Landesregelung vom 11.02.2017 einzureichen 
  • Dem Antrag ist eine Maßnahmenliste und Produktliste beizufügen, die innerhalb der dreijährigen Laufzeit umgesetzt werden soll
  • Mit dem Regionalbudget darf keine direkte Förderung einzelner gewerblicher Unternehmen erfolgen 
  • Personalkosten des Antragstellers sind nicht förderfähig 
  • Anträge sind formgebunden bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Domplatz 12, 39104 Magdeburg einzureichen
  • Beachten Sie bitte auch die Richtlinie 
     

GEFÖRDERT DURCH

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kunden nutzen auch

Sachsen-Anhalt STARK III

Energetische Sanierung und Modernisierung von öffentlichen Gebäuden und Infrastrukturen

CLEVER KOMBINIERT

Finanzierungslücke? Wir beraten Sie gern. Über unsere Service-Hotline 0800 007 57 oder im persönlichen Gespräch an einem unserer Regionalsprechtage.